Pinot Grigio Livio Felluga DOC 2017, 75cl - inkl. Gratisversand

Artikelnummer: 2431


Pinot Grigio - der Kultwein aus dem Friaul - in höchster Qualität.
LIVIO FELLUGA

verfügbar
CHF 26.90
pro 1 Fl.
CHF 35.87 pro 1 l

inkl. 7,7% USt. , zzgl. Versand

UVP des Herstellers: CHF 26.90

Kategorie: Weisswein


Lieferzeit: 2 - 6 Werktage

Fl.

Diese berühmte Reborte stammt von einer Knospenmutation des Pinot Noir. Pinot Grigio bevorzugt kühlere Klimazonen und findet seinen idealen Lebensraum an den Hängen. Die Vinifikationstechnik von Livio Felluga verleiht dem Pinot Grigo Finesse und Eleganz und bewahrt gleichzeitig die schwachen kupferfarbenen Farbreflexe, die das Markenzeichen des Pinot Grigio sind. Ohne Zweifel ist der Pinot Grigio der bekannteste Wein der Welt aus dem Friaul.

Beim Pinot Grigio von Livio Felluga werden die Traubenbeeren zuerst sorgfältig entrappt und für kurze Zeit mazeriert. Als nächstes wird die Frucht schonend und mit nur leichtem Druck gepresst. Der frisch gepresste Most setzt sich danach ab und nach der Klärung gärt der Most in temperaturkontrollierten Tanks aus Edelstahl. Im Anschluss erfolgt eine sechsmonatige Lagerung auf der Hefe in Stahltanks. Nach der Vinifikation reift der Pinot Grigio für mindestens zwei weitere Monate in den Kellern, bevor er auf den Markt gelangt.

Im Glas zeigt der Livio Fellugas Pinot Grigio eine leuchtende, gelbe Farbe mit rosa- und kupferfarbenen Reflexen, die für den Pinot Grigio bekannt sind. In der Nase präsentiert sich der Pinot Grigio kraftvoll, komplex und umhüllende. Der Duft ist vielschichtig, einerseits Blütennoten von der Orange, Gänseblümchen, andereseits fruchtige Noten nach Aprikosen, Pfirsichen und Honigmelonen. Leichter Anflug von Vanillepudding und gebrannter Crème. Im Gaumen vollmundig, knackig und komplex. Die in der Nase bereits wahrgenommenen Aromen wiederholen sich auch im Gaumen, ergänzt durch Birnen- und Ananasnoten. Im Finale frisch und lange anhaltend.

Servieren Sie den Pinot Grigio von Felluga zwischen 12 - 14° zum Apéro, zu Fisch, Muscheln, Risotti und gebackenem Gemüse.

Livio Felluga, der als Begründer der friaulischen Weingeschichte gilt, gründete 1956 das Weingut Brazzano. Von der Liebe zu den Hügeln beflügelt, erwarb er mit glücklicher Ahnung die ersten Weinberge in Rosazzo. Mit steter Hingabe, viel Geduld und Entschlossenheit erlernt und interpretiert Felluga, wie aus dieser Erde das Beste zu machen ist. Die ersten Weine tragen noch keine Namen, dafür eine Karte als Etikette. Ein gelungener Zug, da seinerzeit der Term Marketingkonzept noch eher fremd war.

So trugen Livios Weine die Gegend zuerst in den Rest Italiens, und anschliessend raus in die ganze Welt hinaus. Die Rebberge im Colli del Friuli bezeugen dies mit Stolz: Seit 2011 ist Rosazzo eine DOCG. Die Weinproduktion des Unternehmens ist geprägt durch die ständige und strikte Suche nach Qualität: Eine Wahl, die Livio Felluga umgesetzt hat - und die seine Söhne, die den Betrieb heute mit der derselben Hingabe führen - übernommen haben.

Qualität, die mit den Gewächsen auf Anhieb geschmeckt wird: von eleganten Sortenweinen bis zu exquisiten Weinen wie Terre Alte, der als einer der berühmtesten Weissweine Italiens gilt. Oder der Sossó, das Ergebnis einer sorgfältigen Selektion von Merlot- und Refosco-Trauben. In Rosazzo, auf dem von Livio Felluga bevorzugten Hügel, ist auch das Vigne Kunstmuseum von Yona Friedman und Jean-Baptiste Decavèle, um das hundertjährige Jubiläum zu zelebrieren. Baukunst, umgeben von Weinbergen, beides ideal in Landschaft und Ort eingebaut. Eben, aus Liebe?

Kontaktdaten

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.

Ähnliche Artikel


LE VINDEUR Live
    Newsletter
    Newsletter
    Abbonieren Sie meinen Newsletter und erhalten Sie 5% Rabatt für Ihren nächsten Einkauf!

    * Abmeldung jederzeit möglich