Hochar Père et Fils Bekaa Valley 2011, 75cl

Artikelnummer: 3700100211


Der kleine Bruder des grossen Château Musar aus dem Libanon.

CHÂTEAU MUSAR

verfügbar
CHF 25.00
CHF 33.33 pro 1 l

inkl. 7,7% USt. , zzgl. Versand

UVP des Herstellers: CHF 26.90
(Sie sparen 7.06%, also CHF 1.90)

Kategorie: Rotwein



Obwohl der Wein im Libanon seinen Ursprung findet, sind seine Weine hierzulande nur wenig bekannt. Zu Unrecht! Was im Bekaa-Tal, einige Kilometer östlich von Beirut, von einigen wenigen Spitzenproduzenten vinifiziert wird, kann problemlos mit den grössten Weinen dieser Welt konkurrieren. Und dennoch sind diese Weine eigenständig und in jeder Degustation blind zu erkennen. Das Bekaa-Tal bietet den Reben mit jährlich bis zu 300 Sonnentagen ein optimales Klima. Das nahe Mittelmeer trägt dazu bei, dass vor allem nachts die Temperaturen sinken, was eine langsame Reife der Trauben erlaubt. Diese Faktoren, gepaart mit oenologischem Können bringen grosse und charaktervolle Weine hervor.

Der Hochar passt zu  kräftigen Fleischgerichten, Roastbeef und Wild und ist ein toller Zweitwein von Château Musar. yServieren Sie den Hochar Père et Fils zwischen 16 - 18° C und öffnen Sie ihn eine Stunde vor dem Trinken. Danach können Sie immer noch entscheiden, ob Sie den Wein auch noch dekantieren möchten.

Château Musar ist die bekannteste Weinkellerei Libanons. Auch das Spitzenprodukt dieser Kellerei, ein bemerkenswerter, in manchen Jahren hervorragender Rotwein, trägt den Namen Château Musar. Bekannt wurde dieser Wein 1979, als er auf einer Weinmesse in England fast einhellig mit sehr hohen Noten bewertet wurde. Die Kellerei wurde 1930 vom Franzosen Gaston Hochar im aus dem 18. Jahrhundert stammenden Schloss Mzar, nahe dem Städtchen Ghazir, etwa 25 Kilometer nordnordöstlich von Beirut, gegründet. Eigene Rieden besitzt die Kellerei nicht, sondern keltert Lesegut einiger vertraglich fest an die Kellerei gebundener Weinbauern aus der Bekaa-Ebene. Sowohl Bestockung und Rebpflege unterliegen dem Management der Kellerei. Die gesamte Rebfläche umfasst etwa 130 Hektar; die einzelnen Rieden liegen zerstreut auf etwa 1000 Meter Höhe auf kiesigen Kalkböden. Die Hektarerträge der inzwischen mit durchschnittlich 40 Jahren im besten Alter stehenden Rebstöcke wird mit etwa 25 Hektoliter stark limitiert. Heute leitet der Sohn des Gründers, Serge, ein in Bordeaux ausgebildeter Önologe als Kellermeister das Unternehmen, dessen Bruder Ronald ist für Finanzen und Marketing zuständig. Die Kellertechnik des Betriebes entspricht modernsten Standards, vinifiziert wird im klassischen Bordeaux-Stil. Die Weine werden weder gefiltert noch geschönt.
Kontaktdaten

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.

Ähnliche Artikel


LE VINDEUR Live
    Newsletter
    Newsletter
    Abbonieren Sie meinen Newsletter und erhalten Sie 5% Rabatt für Ihren nächsten Einkauf!

    * Abmeldung jederzeit möglich